Sichterboden

Plansichter

Das aus dem Walzenstuhl kommende Mahlgut wird mit einem Sauggebläse aus dem Keller auf den Boden gesaugt.
Über einen Abscheider gelangt das Mahlgemisch, bestehend aus Schrot, Grieß, Dunst und Mehl, auf den Plansichter.

Der Plansichter besteht aus 12 kastenförmig übereinander geschlagen Sieben mit unterschiedlicher Maschenweite (Fadenzahl). Der Plansichter führt eine schwingende Bewegung aus, die durch die Unwucht eines Scheibenantriebes erzeugt wird. Auf den Sieben ist eine Schiene angeordnet auf der eine Bürste, angetrieben durch die schwingende Bewegung des Plansichters, die Siebe vom Mahlgut freihält.

Ist das Mehl fein genug, gelangt es über ein Rohr auf die einen Boden tiefer liegende Absackbank.
Die groben Anteile gelangen erneut auf den Walzenstuhl oder die Ausmahlmaschine und werden noch einmal gemahlen.


Plansichter Sieb

Dies ist eines der Siebe, welche sich im Plansichter befinden.


Aufzug

Mit dem Aufzug wird das Korn nach oben auf den Rohrboden, und das fertige Mehl wieder nach unten zum Mahlboden transportiert.
Der Aufzug besteht aus einem Holzrad, welches in einer Holzmulde liegt. An diesem Holzrad ist die Welle mit der Kette verbunden.
Der Aufzug wird über ein Seil betätigt. Zieht man etwas am Seil wird das Holzrad aus seiner Mulde gehoben. Durch das Gewicht des an der Kette hängenden Sacks, wird der Sack nach unten transportiert.

Zieht man stärker am Seil, wird eine Riehmenscheibe, welche sich auf der anderen Seite des Holzrades befindet mit der Transmission verbunden. Hierdurch dreht die Welle in die andere Richtung und transportiert den Sack nach oben


Kornreiningung

Auf dem Sichterboden steht auch die Maschine für die Reinigung des Getreides, der Aspirateur. Das aufgeschüttete Gut gelangt durch einen Windstrom, der Staub und Spreu trennt und durch Filter geleitet wird.

Diese Vorsortierung nach leichten bis schweren Körnern beruht auf dem Prinzip der Windscheidung. Nunmehr sind die Körner schon staubfrei und werden nur noch auf den Sieben der Maschine nachsortiert in Übergang (Sand und Steine), sowie dünne und lange Körner.


Mischmaschine

Auf dem Sichterboden befindet sich die Mischmaschine. Hiermit können große Mengen Mehl oder Schrot gemischt werden.